Jetzt letzte Teilnahmeplätze sichern: OpenNMS-Schulung im Oktober

Ein umfassendes IT-Monitoring sorgt dafür, dass beginnende Defekte und Leistungsengpässe in der IT-Infrastruktur eines Unternehmens erkannt werden, bevor es zu kosten- und zeitintensiven Konsequenzen kommt. Die international bekannte und beliebte Open-Source-Software OpenNMS ermöglicht nicht nur die zentrale Überwachung eines Unternehmensnetzwerkes samt aller dazugehörigen Systeme und Geräte, sondern protokolliert zudem auch verschiedenste Leistungsdaten. Am 9. Oktober 2017 starten wir wieder unsere fünftägige OpenNMS-Intensiv-Schulung, in der wir wichtige Grundkenntnisse sowie zahlreiche Tipps und Tricks für den Umgang mit der neuesten Version der mächtigen Monitoring-Software vermitteln.

Einige Inhalte unserer Schulung im Überblick:

  • Grundlagen und Basiswissen
  • Geräteaufnahme
  • Provisioning
  • Polling
  • Eventverarbeitung
  • Datacollection

Der erste Schulungstag findet in einem abendlichen Social Event seinen Abschluss; am letzten Tag stehen Themen nach Wahl der Teilnehmer auf dem Plan. Selbstverständlich werden die Schulungsinhalte nicht nur theoretisch vermittelt, sondern können direkt in einer geschützten Testumgebung ausprobiert werden. Unsere fachkundigen Referenten berichten außerdem von ihren Erfahrungen, die sie bei der Realisierung unserer eigenen Projekte gewonnen haben.

Hinweis: Da wir Kleingruppen mit maximal zehn Teilnehmern schulen, empfiehlt sich eine zeitnahe Anmeldung.

Wünschen Sie weitere Informationen zur OpenNMS-Intensiv-Schulung? Unter www.nethinks.com/opennms-schulung finden Sie nicht nur weitere Details, sondern auch die Möglichkeit zur Online-Anmeldung. Weiterführende Fragen beantworten wir auch gerne persönlich – sprechen Sie uns einfach an.

Ein Kommentar » Schreiben Sie ein Kommentar

  1. Das klingt nach einer sehr nützlichen und heutzutage überaus wichtigen Schulung. Wer heute noch behauptet, IT-Monitoring sei nicht wichtig, weiß offensichtlich nicht, wovon er spricht. Schön, dass das Thema jetzt bei der breiteren Öffentlichkeit ankommt.

Schreibe einen Kommentar

Benötigte Felder sind mit * markiert.