Cisco Mobility Express_Neue High Performance WLAN-Produkte

Im geschäftlichen Umfeld ist ein gut funktionierendes WLAN in den meisten Fällen eine wichtige Grundlage für reibungslos ablaufende Arbeitsprozesse. Mobile Endgeräte bei Mitarbeitern, Kunden und Gästen, WLAN-basierte IoT-Geräte, mobile Arbeitsplätze – beinahe überall kommt die drahtlose Netzwerktechnologie zum Einsatz. Umso wichtiger ist es, sowohl die Leistung als auch die Administration der WLAN-Hardware im Griff zu haben. Mit der neuen Access-Point-Serie 18xx hat der Netzwerk-Spezialst Cisco extrem leistungsfähige, gleichzeitig aber relativ kostengünstige Geräte zur Realisierung hochwertiger WLAN-Netze im Angebot.

Der Access Point 1852 ist das Spitzenmodell der neuen Serie. Das Gerät verfügt über WLAN 802.11ac nach dem Wave2-Standard und bietet Übertragungsraten von bis zu 1,7 Gbit/s – also deutlich mehr, als ein typischer Kupfer-Anschluss zu leisten imstande ist. Etwas schwächere Varianten mit 1,3 Gbit/s (Modell 1832) und 867 Mbit/s (Modell 1815) runden das Cisco-Portfolio ab. Interessant sind aber nicht nur das Preis-Leistungs-Verhältnis und die Geschwindigkeit der Geräte, sondern auch die besonderen Merkmale der Konfiguration und Verwaltung. Die beiden größeren Modelle 1852 und 1832 können sowohl als Stand-Alone oder Lightweight Access Point (letzterer an einem WLAN-Controller) betrieben werden, alternativ aber auch selber als Controller fungieren. Damit ist es möglich, bis zu 25 Access-Points ohne zusätzliche Geräte zentral zu administrieren. Cisco ermöglicht an dieser Stelle auch Erweiterungen: Reicht die maximale Anzahl von 25 Geräten nicht mehr aus, kann stattdessen ein herkömmlicher WLAN-Controller – wie zum Beispiel Modell 2504 oder 5508 – eingesetzt werden, um die Steuerung zu übernehmen. So lässt sich die WLAN-Infastruktur schnell und einfach an gestiegene Anforderungen anpassen.

Haben Sie Fragen zu WLAN-Lösungen von Cisco? Sprechen Sie uns einfach an – wir beraten Sie gerne zu mögliche Lösungen und unterstützen Sie bei Planung, Realisierung und Betrieb.

 

Bild: © fad82 – Fotolia.com

2 Kommentare » Schreiben Sie ein Kommentar

  1. steht denn die mobility express lösung einer lösung mit herkömmlichem controller in sachen funktionsumfang nach? hat der die mobility-lösung die gleichen features und einstellmöglichkeiten wie beispielsweise am modell 5508? (gleicher AP vorausgesetzt, beispielsweise der 1832?)

    • Garry Glendown

      Die Mobility Express Variante ist quasi die „Schmalspur-Variante“, die in den Möglichkeiten gegenüber den „richtigen“ Controllern schon etwas eingeschränkt ist. Ob diese Variante, oder der Einsatz eines Controllers wie zB der neue 3504 notwendig ist, müßte man anhand der Anforderungen im einzelnen prüfen.

Schreibe einen Kommentar

Benötigte Felder sind mit * markiert.