Die Vorteile einer leistungsfähigen Standortvernetzung sind nicht nur in der Privatwirtschaft wohlbekannt – auch staatliche Einrichtungen gehen mehr und mehr dazu über, Verwaltungsstellen miteinander zu verbinden und wichtige Anwendungen und Prozesse zu zentralisieren. In den letzten Wochen hat NETHINKS die Verwaltungen von 15 Schulen im Landkreis Fulda an zentrale Server in der Kreisverwaltung angebunden. Durch den Einsatz von NT/VDSL wurde dabei ein guter Kompromiss aus Zuverlässigkeit, Leistungsfähigkeit und Wirtschaftlichkeit geschlossen.

„Im Augenblick haben wir nur die Schulverwaltungen an unser neues VDSL angebunden. Wir planen aber, die Vernetzung bald auch zu pädagogischen Zwecken zu nutzen – sprich, die PCs der Schülerinnen und Schüler daran anzubinden“, so Walter Breitung, IT-Leiter beim Landkreis Fulda. VDSL von NETHINKS biete genug Bandbreite, um auch anspruchsvolle Online-Anwendungen ohne Geschwindigkeitseinbußen einsetzen zu können. Gleichzeitig sei die Sicherheit durch eine dem hessischen Datenschutzgesetz entsprechende Verschlüsselung aller Daten gewährleistet. „Wir arbeiten schon länger mit NETHINKS zusammen. Auch diesmal sind wir mit dem Ergebnis wieder sehr zufrieden – unsere Vorstellungen wurden professionell umgesetzt“, so Walter Breitung abschließend.

NT/VDSL ist nur eines der Netz-Produkte aus dem NETHINKS-Portfolio, das unter anderem mit NT/Connect dedizierte Anbindungen ab 2 Megabit/s bis zu 10 Gigabit/s umfasst und so für jedes Anforderungsprofil die geeignete Lösung bietet.

> weitere Informationen zum Thema Standortvernetzung

Schreibe einen Kommentar

Benötigte Felder sind mit * markiert.