Microsoft wird Premium-Sponsor der "Open Source Initiative"

Der US-amerikanische Softwarekonzern Microsoft ist gerade Premium-Sponsor der „Open Source Initiative“ („OSI“) geworden – eine Non-Profit-Organisation, die sich der Förderung von Open-Source-Software widmet und deren Lizenzen zertifiziert.  Zu den Software-Projekten, die sich auf die Philosophie und die Ideale der Open Source Initiative stützen, gehört unter anderem auch die beliebte IT-Monitoring-Software OpenNMS. Neben Microsoft gehören auch …

PRIS - Anbindung von Inventarisierungsservern an OpenNMS

Das beliebte IT-Monitoring-Werkzeug OpenNMS stellt mit dem Provisioning Integration Server – kurz PRIS – einen Dienst zur Anbindung externer Inventarisierungssysteme an OpenNMS bereit. Im Gegensatz zu den bereits in OpenNMS integrierten Anbindungen an solche Dienste (beispielsweise DNS-Zone Transfers) ist PRIS eine eigenständige Anwendung, die auch auf einem eigenen Server betrieben werden kann. PRIS dient hierbei …

VoIP-Lösung für ältere Endgeräte_Analog-Gateway von beroNet

Der NT/Communication Server aus dem Hause NETHINKS ist eine VoIP-Telefonanlage auf Basis einer ausgereiften Open-Source-Software, die Kommunikation zukunftssicher macht und den Einsatz modernster VoIP-Endgeräte ermöglicht. Sollen ältere Endgeräte wie analoge Tischtelefone oder Faxgeräte weiterhin genutzt werden, kann ein Analog-Gateway zum Einsatz kommen, um die Verbindung zum NT/Communication Server zur ermöglichen. Gerade für die einfache Integration …

Seit der OpenNMS-Version 1.12 können die von OpenNMS überwachten Nodes – also die am Netzwerk angeschlossenen Geräte – auf einer geografischen Karte dargestellt werden, die unter dem Menüpunkt Maps -> Geographical verfügbar ist. Die Platzierung der Nodes auf der Karte kann über die Angabe von Adressinformationen oder die direkte Angabe der jeweiligen Geodaten geschehen. Die …

„OpenNMS“ ist eine Open-Source-Software, mit der die einzelnen Komponenten eines Netzwerks durchgehend überwacht werden können. Auftretende Fehler wie Hardwareausfälle, vollgeschriebene Festplatten oder weggefallene Redundanzen werden so frühzeitig erkannt und können im Regelfall rechtzeitig behoben werden, bevor sie größere Auswirkungen auf die zur Verfügung gestellten Dienste haben. Im letzten Newsletter haben wir das neue „Semantic Topologie …

Die Open-Source-Software OpenNMS ermöglicht die fortlaufende Überwachung aller Komponenten eines Netzwerks und zeigt Probleme frühzeitig an. Auftretende Fehler wie Hardwareausfälle, vollgeschriebene Festplatten oder weggefallene Redundanzen können so im Regelfall rechtzeitig behoben werden, bevor sie größere Auswirkungen auf die zur Verfügung gestellten Dienste haben. STUIv2 – die neue, erweiterte Topologiekarte Mit der nächsten Version von OpenNMS …