Die Open-Source-Kommunikationsanlage Asterisk ist bekannt, beliebt und weltweit im Einsatz. Sie vereint eine Vielzahl an Funktionen, ist jederzeit erweiterbar und lässt sich leicht in eine bestehende Telekommunikations-Infrastruktur integrieren. Auch wer schnurlose Telefone oder Headsets nach dem weit verbreiteten DECT-Standard nutzen möchte, kann auf Asterisk setzen.

Einfacher Anschluss und hohe Sprachqualität

Auch in Zeiten von WLAN-Telefonie hat die ausgereifte DECT-Technik ihre Daseinsberechtigung, denn die Sprachqualität entsprechender Telefone oder Headsets ist sehr hoch. Bereits vorhandene Geräte können auch beim Umstieg auf Asterisk meist weiterhin eingesetzt werden, sofern die entsprechenden Basisstationen eine Kopplung mit der Kommunikationsanlage ermöglichen. Übrigens: DECT nutzt spezielle Funkfrequenzen, die sich nicht mit denen von WLAN, Bluetooth und anderen Drahtlos-Technologien überlagern – entsprechende Störungen durch DECT-Telefonie sind daher praktisch ausgeschlossen.

Die besten Endgeräte – von NETHINKS empfohlen

Mit modernen DECT-Systemtelefonen lassen sich die vielfältigen Funktionen von Asterisk effizient und komfortabel nutzen. Wir setzen unter anderem auf Geräte von Aastra / DeTeWe, Jabra und snom technology, die DECT und VoIP kombinieren und die Vorteile beider Standards vereinen.

> weitere Informationen zu unseren Telefonie-Lösungen

Schreibe einen Kommentar

Benötigte Felder sind mit * markiert.