Mit der Open-Source-Kommunikationssoftware Asterisk ist es nicht nur möglich, eine Telefonkonferenz zu starten – mit Asterisk können auch Videokonferenzen eingerichtet werden: eine zeitgemäße, komfortable Art der Kommunikation, die eine besonders angenehme und produktive Gesprächsatmosphäre vermittelt.

Um die Videokonferenz-Funktion von Asterisk zu nutzen, wird lediglich ein IP-Telefon benötigt, das Videotelefonie unterstützt – ein empfehlenswertes Gerät ist das Modell SIP-T58V des international bekannten Herstellers Yealink. Alternativ kann ein Softphone wie „Jitsi“ eingesetzt werden – damit haben wir bereits gute Erfahrungen gemacht. Ein Softphone ist eine Software, die es ermöglicht, VoIP Telefonie zu nutzen, ohne ein IP-Telefon zu besitzen. Jitsi (bis 2011 „SIP Communicator“) ist Freeware und fungiert als VoIP-Client zur Sprach- und Videotelefonie sowie als Instant Messenger. Somit kann über Jitsi unter anderem auch Facebook Chat oder Google Talk genutzt werden. Die Software läuft unter Windows, OS X und Linux.

Bei einer Videokonferenz müssen alle teilnehmenden Endgeräte denselben Codec unterstützen; innerhalb der Videokonferenz ist immer nur ein Teilnehmer gleichzeitig zu sehen. Je nach Einstellung ist das der aktuelle Sprecher, die erste Person, die einer Konferenz beitritt, oder der letze Teilnehmer, der der Konferenz beigetreten ist. Falls der erste Konferenzteilnehmer die Konferenz verlässt, wird der zweite Teilnehmer angezeigt. War der „letzte“ Teilnehmer zu sehen, und verlässt dieser die Konferenz, wird der vorletzte Teilnehmer angezeigt.

Haben Sie Fragen zu Videokonferenzen mit Asterisk, die über unseren NT/Communication Server möglich sind? Wir helfen gerne weiter!

Übrigens: NETHINKS Telefonie Seminar zum Thema „ISDN ist tot – und jetzt? So gelingt der stressfreie Wechsel zu zukunftssicherer Telefonie“ am 23.11. in Fulda.  Die Teilnahme am Telefonie-Seminar ist kostenfrei. Bitte beachten Sie, dass die Teilnehmerzahl begrenzt ist – wir empfehlen eine zeitnahe Anmeldung über unsere Website, auf der Sie auch weitere Details zur Veranstaltung finden.

Sollten Sie vorab Fragen haben, helfen wir gerne weiter – nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf! Viele weitere Informationen zur ISDN-Abschaltung finden Sie auch auf unserer Themenseite www.isdnte.de.

Bild: © Andrey Popov– Fotolia.com

Ein Kommentar » Schreiben Sie ein Kommentar

  1. Wir nutzen bei uns auch eine auf Asterisk basierende VoIP Software. Ich finde die Möglichkeiten der Videotelefonie und Konferenzen einfach super. In Gesprächen mit Kunden oder Partnern kommt so die persönliche Note besser zur Geltung. Das Gespräch läuft in meinen Augen einfach natürlicher und entspannter ab. Die Basis der Kommunikation ist einfach eine andere. Man kann den Gesprächspartner anhand von Gestik und Mimik besser einschätzen. Die Software von pascom beitet hier eine gute Funktionalität und auch abseits der Video-Telefonie viele Funktionen.
    (https://www.pascom.net/de/funktionen/). Dadurch dass wir Programmierer im Büro haben, können wir kleine Anpassungen auch selbst vornehmen, da Asterisk sehr flexibel ist.

Schreibe einen Kommentar

Benötigte Felder sind mit * markiert.