Skalierbar und vielseitig- Neue DECT-Basisstation M900 von Snom

Vor kurzem hat der Berliner Hersteller Snom die neue DECT Multizell-Basisstation „M900“ vorgestellt, die als Schaltzentrale für drahtlose DECT-Abdeckung in jedem Gebäude dienen soll. Das wichtigste Feature der neuen Station ist die hohe Skalierbarkeit.

Insgesamt lassen sich bis zu 4.000 Basisstationen und 16.000 Mobilteile miteinander verbinden. Somit ist die neue M900-Station nicht nur einzeln für den kleinen Büroraum geeignet, sondern auch für größere Projekte – bspw. für ein Klinikum mit mehreren tausend Geräten.

Integrierter DECT-Manager mit „Seamless Handover“

Dank integriertem DECT-Manager können alle Basisstationen in einer Installation verwaltet werden. Das sorgt für ständige Verfügbarkeit sowie „Seamless Handover“: Gespräche können nahtlos zwischen den einzelnen Stationen übergeben werden.

Kompatibilität mit verschiedenen Mobilteilen

Die M900-Station ist kompatibel zu den bestehenden Mobilteilen M25, M65, M70, M80, M90 und selbstverständlich zum Snom Industrial-Handset M85, das in unserem letzten Artikel vorgestelt wurde.

Die Station ermöglicht im Multizellenbetrieb bis zu 8 Standard- oder 4 Breitband-Gespräche pro Station.Im Einzelbetrieb ermöglicht sie sogar bis zu 10 Standard- oder 5 Breitband- Gespräche. Zudem garantiert die Station unterbrechungsfreie Telefonie mit einer Reichweite von 50 Metern im Innenraum und 300 Metern im Außenbereich.

Weitere technische Funktionen der M900:

  • DECT- und LAN-Synchronisation
  • Drahtlose Software-Updates für Mobiltelefone
  • TLS-Verschlüsselung
  • Lokale, XML- und LDAP-Telefonbuchunterstützung

Wünschen Sie weitere Informationen zur neuen Snom-Station? Unser fachkundiges Team beantwortet gerne Ihre Fragen!

snom.com)

Schreibe einen Kommentar

Benötigte Felder sind mit * markiert.